Vorhand, Freude und Fair Play bei den BTC-Vereinsmeisterschaften

Vom 3. bis 9. September spielte der Nachwuchs des Barrier Tennis-Clubs seine Vereinsmeister aus. Rund 50 Kinder waren dabei. Im Mittelpunkt standen Vorhand, Freude und Fair Play. Nach spannenden Spielen standen sie alle auf dem Siegertreppchen.

Bereits am 4.September standen den die ganz Kleinen

 im Mittelpunkt. Die Bambinis zeigten bei der seit Jahren beliebten Ballolympiade ihr Können. Die Belohnung: Medaillen und ein Stofftier.

Je nach Wetterlage auf der roten Asche und dem grünen Hallenboden bewiesen die Juniorinnen und Junioren in den Altersklassen U10 bis U18, was sie mit der gelben Filzkugel schon anzufangen wissen. Das sorgte für Spannung und Spaß auf dem Platz und den Zuschauern auf der Tribüne. Für die Sieger gab es Pokale und tolle Preise, inklusive Eis im Clubhaus. Den FairPlay-Pokal durfte Lian Glatzel für sein sportliches Verhalten mit nach Hause nehmen.

Als sich nach Turnierende alle Kinder und Jugendlichen zum Abschlussfoto auf den Stufen des Clubhauses versammelten, sah es aus wie das größte Siegertreppchen des Wochenendes.

Die Namen der Platzierten der VM:

 

U10 Junioren :

1. Jonas Trümpler

2. Adrian Japs

3. Gero Alewelt

4. Lian Glatzel

 

U10 Nebenrunde:

1. Leonard Frede

2. Levi Krämer

3. Justin Tiegel

4. Jan Alewelt

 

U12 Junioren:

1. Jonte Warneke

2. Kimi Pagels

3. Jonas Mahlstädt

4. Henrik Albers

 

U12 Nebenrunde:

1. Leon Peukert

2. Mika Schumacher

3. Aurelian Jeske

4. Marten Peters

 

U15 Junioren:

1. Justus Flämig

2. Linus Segelke

3. Niko Köhnenkamp

4. Elias Mahlstädt

 

U18 Junioren:

Die Begegnungen sind aufgrund von Krankheit und Klassenfahrt noch nicht beendet.

 

U15 Nebenrunde:

1. Bjarne Kastens

2. Finn Völcker

3. Oliver Klaubauf

 

U10 Juniorinnen:

1. Nahla Voigts

2. Louisa Serno

3. Emma Grotelüschen

 

U12 Juniorinnen:

1. Finia Pfisterer

2. Helene Flämig

3. Emily Steinbrück

 

U15 Juniorinnen:

1. Maire Annalena Grix

2. Sophie Laakmann

3. Justine Wemmje